Überspringen zu Hauptinhalt

Läuse – was tun?

Während eines Friseurbesuchs fällt mir eine Frau mit Kind auf, die relativ zügig des Salons verwiesen wird. Diskret nachgefragt erfahre ich, dass bei dem Kind Nissen und Läuse festgestellt wurden. Schlagartig befällt mich Juckreiz auf der Kopfhaut und Unbehagen bei der bloßen Vorstellung, die bösen Tierchen könnten auch über mich hergefallen sein. Kann das sein?

Selbstverständlich nicht – das war nur die Psyche! Es ist mehr als unwahrscheinlich, dass ohne direkten Körper-/Kopfkontakt eine Übertragung stattfindet, da Läuse, entgegen der landläufigen Meinung, weder springen noch fliegen können.

Nichtsdestotrotz können Sie auf Nummer sicher gehen und die betroffenen Kleidungsstücke in der Gefriertruhe für 24 Stunden schockfrosten oder für eine Woche in einem Plastikbeutel ins Freie stellen.

Läuse verursachen Schlafstörungen

Das typische Symptom – gerade bei Kindern – ist eine plötzlich auftretende Schlafstörung, bedingt durch den starken Juckreiz. Das darauffolgende Kratzen kann die bereits gereizte Kopfhaut noch weiter schädigen und zu kleineren schmerzhaften Entzündungen führen.

Läuse sind zwischen 2-3mm große, weißlich bis bräunliche, längliche Insekten, die leicht mit dem bloßen Auge zu erkennen sind. Deren Eier, besser bekannt als Nissen, sind weißlich, durchsichtig und am Haaransatz befestigt.

Läuse chemisch behandeln?

Präparate auf Dimeticonbasis stellen eine schnelle (10 Minuten Einwirkzeit), nebenwirkungsarme und zuverlässige Behandlungsmethode für jedes Alter dar. Nach der Anwendung können die abgetöteten Läuse mit dem beiliegenden Nissenkamm einfach entfernt werden. Nach ca. 9 Tagen sollte bei allen Patienten eine Nachbehandlung erfolgen, um wirklich alle Läuse abzutöten.

Chemische Behandlungen mittels Pyrethrumextrakt oder Permethrin: Sind zwar gut verträglich, haben jedoch aufgrund der hohen Einwirkzeit von 45 Minuten an Bedeutung verloren.

Zur Empfehlung von Präparaten wenden Sie sich gerne an uns.

Läuse Mittel Gegen Läuse In Ihrer Apotheke In Regensburg

Quellen

Foto: imagepointfr, depositphotos.com

An den Anfang scrollen